Unterschriftensammlung für Begrenzungsinitiative hat begonnen

Die SVP startet die Unterschriftensammlung für die Begrenzungsinitiative. Das Volksbegehren will der Personenfreizügigkeit mit der EU ein Ende machen.

Wie die Masseneinwanderungsinitiative verlangt die Volksinitiative "Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative)" eine eigenständige Steuerung der Zuwanderung. Bei einer Annahme würde der Bundesrat beauftragt, das Freizügigkeitsabkommen mit der EU innerhalb eines Jahres in Verhandlungen ausser Kraft zu setzen. Gelingt das nicht, müsste das Abkommen innerhalb von 30 Tagen gekündigt werden.

Weil das Freizügigkeitsabkommen Teil der Bilateralen I ist, würde ein halbes Dutzend weiterer Verträge mit der EU wegfallen. Der Guillotinen-Klausel zum Opfer fallen würden das Land- und das Luftverkehrsabkommen, das Landwirtschaftsabkommen, das Forschungsabkommen, das Abkommen über das öffentliche Beschaffungswesen oder das Abkommen über technische Handelshemmnisse.

Neue Verträge, die Ausländerinnen und Ausländern Personenfreizügigkeit gewähren, verbietet die Begrenzungsinitiative. Am Dienstag hat die Bundeskanzlei den Initiativtext im Bundesblatt publiziert. Die Initianten haben bis am 16. Juli 2019 Zeit, die für das Zustandekommen nötigen 100'000 Unterschriften zu sammeln.

Kampf für Souveränität

Die Begrenzungsinitiative ist von der SVP und der Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS) lanciert worden. Die Organisationen reagieren damit auf die unvollständige Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative durch das Parlament. Zum Start der Unterschriftensammlung haben sie das Volksbegehren am Dienstagnachmittag den Medien in Bern vorgestellt.

SVP-Präsident Albert Rösti (BE) warnte vor einer Schweiz mit 10 Millionen Einwohnern, vor fehlenden Arbeitsplätzen, unbezahlbaren Mieten, verstopften Züge und Autobahnen und verschuldeten Sozialwerken. Dass die Zuwanderung Wohlstand bringe, sei ein Märchen, sagte Rösti. Der Kuchen werde zwar grösser. Geteilt durch eine immer grössere Anzahl Leute blieben die Kuchenstücke immer gleich gross.

"Heute beginnt der Kampf für die Souveränität der Schweiz", verkündete AUNS-Präsident und SVP-Nationalrat Lukas Reimann (SG). Die Schweizer Bevölkerung wachse aufgrund der Personenfreizügigkeit massiv. Die Verkehrsnetze seien überlastet, die Kriminalität nehme zu, die Löhne gerieten unter Druck. "Die unkontrollierte Einwanderung ist nicht mehr tragbar", sagte Reimann.

Das Volk habe schon mit der Masseneinwanderungsinitiative eine Kurskorrektur verlangt. Diese sei nicht umgesetzt worden. Das sei ein Bruch mit der Verfassung, der mit der Begrenzungsinitiative korrigiert werden müsse.

Entbehrliche Verträge

Nationalrat Thomas Matter (ZH) stellte die wirtschaftliche Bedeutung der Bilateralen I in Frage. Für die Schweiz sei keines der in Frage stehenden Abkommen überlebenswichtig. Die meisten seien im Interesse der EU. "Hören wir doch auf, die Bilateralen I heilig zu sprechen", sagte Matter.

Die ersten Reaktionen auf die Initiative fielen negativ aus. Die CVP nannte die Begrenzungsinitiative in einer Mitteilung einen "Frontalangriff auf die Bilateralen". Die SP sorgt sich nicht nur um die Abkommen mit der EU, sondern auch um die flankierenden Massnahmen.

Die Neue Europäische Bewegung (Nebs) will die Initiative bekämpfen. Sie begrüsst es aber, dass mit der Abstimmung "endlich europapolitisch für Klarheit gesorgt werden kann", wie es in einer Mitteilung heisst.

Nordische Kombination

Deutscher Dreifachsieg - Gold für Rydzek

14:18
Formel 1

Alfa Romeo Sauber präsentiert C37 im Internet

14:18
Weinbau

Provins übernimmt Walliser Kellerei

14:13
Thailand

Japaner bekommt Sorgerecht für 13 Leihmütter-Kinder in Thailand

14:11
Eiskunstlauf

Alexia Paganini: "Ich möchte die Schweiz stolz machen"

14:00
Sans-Papiers

Über 1000 Sans-Papiers profitierten im Kanton Genf von "Papyrus"

13:50
Freihandel

Bauernverband boykottiert Gespräche über Mercosur-Freihandel

13:48
Biathlon

Frankreich gewinnt Mixed-Staffel - Schweiz wird 13.

13:34
Nahrungsmittel

Firma in den Emiraten entwickelt Kamelmilch-Nahrung für Babys

13:25
Shorttrack

Niederländerin schreibt olympische Geschichte

13:24
Motorsport

Formel-E kann nach Zürich kommen - Organisatoren sind auf Kurs

13:10
Berlinale

Phoenix begeistert in "Don't Worry, He Won't Get Far on Foot"

12:45
Todesfall

Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen

12:42
Deutschland

Labbadia neuer Wolfsburg-Trainer

12:41
Bundesstrafgericht

Bundesanwaltschaft hält Tamil Tigers für kriminelle Organisation

12:27
Auszeichnung

Bund zeichnet Thomas Hirschhorn, Sylvie Fleury und Luigi Snozzi aus

12:25
Internet

Online-Spiel soll als "Impfstoff" gegen Fake News wirken

12:06
Skicross

Schweizer Skicrosser greifen nach den Medaillen

12:00
Bundesgericht

Armee: Lohnzuschlag wegen Krankheit unrechtmässig gestrichen

12:00
Syrien - Türkei

Erdogan kündigt Belagerung der syrischen Kurdenstadt Afrin an

11:46
Leichtathletik

Fünf Schweizerinnen an der Hallen-WM in Birmingham

11:32
Israel

Vertraute Netanjahus wegen Korruptionsermittlungen in Haft

11:30
Eishockey

Kritik und Tränen - Koreas Eishockey-Team beendet Turnier sieglos

11:11
Umwelt

EuGH-Experte: Polen verstösst mit Urwald-Abholzung gegen EU-Recht

11:06
Eishockey

Schweizerinnen beenden Olympia-Turnier auf Platz 5

10:44
Onlinehandel

Internet-Einkäufe im Ausland legen überdurchschnittlich zu

10:30
Post

Post-Mitarbeitende mit GAV erhalten 1 Prozent mehr Lohn

10:04
Gesundheit

Benachteiligte Kinder haben im Alter mehr Gesundheitsprobleme

10:00
Curling

Noch keine Doping-Anhörung im Fall des russischen Curlers

09:44
National League

Rathgeb mit Schulterverletzung einen Monat out

09:27
Eishockey

Slowenischer Internationaler positiv getestet

08:57
Flugzeugabsturz

Revolutionsgarden im Iran finden Absturzort von Flugzeug

08:50
Tiere

Umweltschützer schaufeln Schnee für bedrohte Süsswasserrobbe

08:32
Aussenhandel

Schweizer Aussenhandel im Januar mit tieferem Überschuss

08:14
Aussenhandel

EU droht USA mit Zöllen auf Harley-Davidson und Jack Daniels

08:06
Industrie

Oerlikon arbeitet mit Boeing im Bereich 3D-Druck zusammen

07:46
Personalvermittler

Adecco kauft in den USA Personalvermittlungsplattform

07:35
Ski Freestyle

Keine Schweizer Freestyle-Skifahrer im Halfpipe-Final

07:25
Sexuelle Belästigung

Senator in Rhode Island soll Aushilfe zum Sex gezwungen haben

06:41
Eishockey

USA ohne Probleme in den Viertelfinals

06:31
Eishockey

Achtelfinalsiege für Norwegen und USA

06:31
Champions League

Chelsea-Coach Conte braucht Sieg gegen Barcelona

06:21
Allgemeines

Der Ernstfall tritt nur selten ein

06:00
Banken

HSBC-Gewinn steigt weniger stark als erhofft

05:53
Banken

HSBC bleibt mit verdoppeltem Gewinn hinter Erwartungen

05:53
USA

Trump unterstützt Ex-Präsidentschaftskandidat Romney bei Senatswahl

05:48
Eiskunstlauf

Erneut Olympia-Gold im Eistanz für Virtue/Moir

05:37
NHL

Je zwei Skorerpunkte von Josi und Fiala

05:32
Archäologie

Archäologen in Mexiko finden Maya-Relikte und Fossilien in Höhlen

05:27
Elektronik

Samsung reduziert laut Medienbericht Display-Produktion für Apple

05:09
Bob

Bracher enttäuscht und stolz zugleich

05:00
Sturm

Neuseeland bereitet sich auf Sturm "Gita" vor

04:52
Japan

Japanische Firmen zögern im Aufschwung mit Lohnerhöhungen

04:38
Raumfahrt

Israelische Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars

04:32
Ski Freestyle

Sharpe gewinnt Duell um Gold gegen Martinod

04:06
Curling

Schweizer Curler vergeben ersten Matchstein

04:00
Eishockey

Niederreiter: "Corvi ist ein genialer Spieler"

04:00
Ski alpin

Michelle Gisin bestklassierte Schweizerin im Training

03:58
Musikinstrumente

US-Gitarrenbauer Gibson will mit neuem Finanzchef Pleite abwenden

03:47
USA

Trump laut Sprecherin für bessere Überprüfung von Waffenkäufern

03:02
Todesfall

Immobilienexperte und ex-Swiss-Prime-Site-Chef Markus Graf ist tot

02:32